newsarchiv

Stellungnahme zu Kick-Back-Zahlungen

Mit Befremden haben wir aus den Medien vernommen, dass offenbar zwei Spitäler, ein Ärztenetzwerk sowie ein öffentliches Spital Hausärzte für die Überweisung von Patienten bezahlen („kick-backs“).

Das Ärztenetzwerk Bern distanziert sich von jeglichen solchen Praktiken. Seit Gründung vertritt das Ärztenetzwerk Bern und deren Mitglieder entschieden und uneingeschränkt den Grundsatz, dass immer und ausschliesslich das Patientenwohl im Vordergrund aller Bestrebungen ist. Das Ärztenetzwerk Bern befolgt die FMH-Standesordnung, welche die vermuteten Praktiken verbietet (Art.36).